Weihnachtliche Stimmung im Lissaboner Stadtteil Baixa. Foto: Ingo Paszkowsky

Weihnachten und Silvester in Lissabon: Lichterglanz, Musik und portugiesische Bräuche Das besondere Highlight ist in diesem Jahr die magische Multimedia-Show „Lisbonland“ im Park „Jardim da Alameda“

2 Min. Lesezeit

Leuchtende Dekoration in den Straßen und der große, festlich geschmückte Weihnachtsbaum am zentralen Platz „Praça do Comércio“ sorgen in der Winterzeit für feierliche Stimmung in Lissabon. Ein prall gefüllter Eventkalender lockt bis zum Jahreswechsel mit vielen Konzerten, Ausstellungen und einem Silvesterlauf. Das besondere Highlight ist in diesem Jahr die magische Multimedia-Show „Lisbonland“ im Park „Jardim da Alameda“, die heute Premiere feiert.

Bis zum 23. Dezember 2017 wird der Brunnen von Alameda dreimal täglich zur Kulisse des kostenlosen Spektakels: Die aufwendig produzierte 4D-Video-Mapping-Show besteht aus Animation, Musik sowie einer Feuershow und trägt den Titel „Lisbonland, das Haus des Papá Noel“ (Lisbonland, la casa de Papá Noel). Sie erzählt die Geschichte von Papá Noel, der in Lissabon in einem mit Azulejos gekachelten Haus voller Maschinen lebt und Spielzeug erfindet, das Träume wahr werden lässt. Die Bildershow, die virtuell auf der Fassade des Brunnens spielt, ist unterlegt von einer Musicalversion des Klassikers „Jingle Bells“ und begleitet von beeindruckenden Feuerspielen. Die Inszenierung beginnt jeweils um 19 Uhr, 20 Uhr und 21 Uhr.

Noch bis zum 17. Dezember 2017 kommen Besucher in der ganzen Stadt zudem in den Genuss kostenfreier Weihnachtskonzerte. Ob in den verschiedenen Kirchen, dem muslimischen Lisbon Centro Ismaili oder dem Radha Krishna Tempel: die festliche Konzertreihe soll Familie und Freunde, Bekannte und Fremde in der besinnlichen Zeit zusammenbringen – eine besondere Gelegenheit für Touristen mit den Bewohnern Lissabons ins Gespräch zu kommen.

Weihnachtliche Stimmung im Lissaboner Stadtteil Baixa. Foto: Ingo Paszkowsky
Weihnachtliche Stimmung im Lissaboner Stadtteil Baixa. Foto: Ingo Paszkowsky

In den zahlreichen Cafés und Konditoreien locken außerdem traditionell portugiesische Weihnachtsleckereien wie der Bolo-Rei („Königskuchen“), Sonhos (Krapfen) oder Rabanadas (Arme Ritter). Und wer die Kalorien nach den Feiertagen schnell wieder verbrennen möchte, kann am 30. Dezember 2017 am traditionellen Lauf „São Silvestre” teilnehmen. Der Silvesterlauf führt die Sportler auf zehn Kilometern durch Lissabons bekannteste Straßen. Beginn ist um 17.30 Uhr auf der Avenida da Liberdade, für die Kleinen gibt es zudem um 15 Uhr einen Kinderlauf.

Am letzten Tag des Jahres ist der Praça do Comércio der „Place to be“, denn dort feiert ab 22 Uhr ganz Lissabon: Bei Musik und Feuerwerk wird auch ein ganz besonderer Brauch zelebriert. Die Einheimischen heißen das neue Jahr mit zwölf Weintrauben willkommen, jede mit einem Wunsch verbunden.

Quelle: Turismo de Lisboa

Titelfoto / Weihnachtliche Stimmung im Lissaboner Stadtteil Baixa./ Foto: Ingo Paszkowsky


Weitere Beiträge über Lissabon und Umgebung

 


ANZEIGE

Gehen Sie in Lissabon und Umgebung auf Tour


 
Unser Partner für diese Angebote ist getyourguide.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.