Viseu lädt ein zur Woche der Kunst

Musik, Tanz, Theater, Film, Architektur – beim Festival „Jardins Efémeros“ vom 7. bis zum 16. Juli 2017 steht die Stadt im Centro de Portugal ganz im Zeichen der Künste.

Das historische Zentrum von Viseu wird zum siebten Mal Schauplatz eines umfangreichen und vielfältigen Kulturprogramms sein, bei dem Künstler aus der Stadt, aus ganz Portugal und aus dem Ausland auftreten. Neben Darbietungen in den Bereichen Tanz und (vorwiegend experimentelle und elektronische) Musik, Theater und Film, Architektur und bildende Kunst umfasst das Angebot auch verschiedene Workshops und Pop-up-Buchläden.

Die vielfältige historische Bausubstanz der Stadt in der Region Centro de Portugal dient dabei nicht nur als eindrucksvolle Kulisse, sondern wird ebenso wie ihre Bewohner ganz bewusst in die künstlerischen Aktionen mit einbezogen.
Zu den Höhepunkten des Festivals „Jardins Efémeros“ (auf Deutsch: Vergängliche Gärten) gehören die Auftritte des österreichischen Avantgarde-Gitarristen Fennesz, der französischen Pianisten Murcof & Vanessa Wagner und des Freejazz-Saxophonisten Evan Parker in der Kathedrale von Viseu.

Auf der zentralen Praça D. Duarte wird u.a. das aus Bordeaux stammende Trio Libido Fuzz seine Mischung aus Boogie Rock, Jam Blues und Psychedelic-Klängen präsentieren.

 

Foto: Centro de Portugal / Fernando Carqueja

 

Mehr Infos über die „Jardins Efémeros“ und ein detailliertes Programm finden Sie unter www.jardinsefemeros.pt (in portugiesischer Sprache).

Auch jenseits des Festivals hat Viseu seinen Besuchern viel zu bieten – die Stadt mit ihren zahlreichen sehenswerten Kirchen in der Innenstadt gilt als Zentrum der sakralen Kunst und der religiösen Architektur in Portugal.

Zugleich ist Viseu der Geburtsort des berühmten Renaissance-Künstlers Vasco Fernandes, dessen künstlerischer Nachlass mit Werken aus dem 16. Jahrhundert zu erheblichen Teilen in dem ihm gewidmeten Grão Vasco-Museum zu sehen ist.

Weitere Infos:

www.centerofportugal.com

Titelfoto: Centro de Portugal

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.