Foto: Alexandra Baptista / Tourismo de Portugal

Urban Sketch Tour von Tourismo de Portugal führt auch auf die Azoren

Eine Reise durch Portugal mit Heften, Bleistiften, Graphit, Chinatusche und Wasserfarben.

22 „Urban Sketchers“ verschiedener Nationalitäten besuchen auf Einladung von Tourismo de Portugal das Land und setzen ihre Erlebnisse in eindrucksvolle Zeichnungen um. Sie sollen das Land aus einer anderen Perspektive zeigen. Es gibt viel in Schwarz-weiß oder in Farbe zu entdecken: die Landschaften, die Natur, das Kulturerbe, die Gastronomie, die Menschen, die versteckten Ecken und Einzelheiten, die uns sonst entgehen.

„Ich war noch nie an einem schwarzen Strand, geschweige denn in einem natürlichen Schwimmbad, das durch Lavaströme entstand, die zum Ozean flossen. Ich wusste nicht, dass Thermalwasser leuchtend orange gefärbt oder dass ein Vulkankrater vollkommen grün sein kann, weil seine Wände mit Farn bedeckt sind.“

Die deutsche Künstlerin Jenny Adams zeigte sich mehr als beeindruckt von der atemberaubenden Natur, die sie bei ihrer Reise auf die Azoren erleben konnte.

Im Rahmen der internationalen Urban Sketch Tour war sie gemeinsam mit ihrer portugiesischen Kollegin Alexandra Baptista unterwegs, um die überwältigende Schönheit des Archipels weit draußen im Atlantik kennenzulernen und mit ihren künstlerischen Ausdrucksmitteln aufzugreifen.

 

Foto: Alexandra Baptista / Tourismo de Portugal

 

Auf São Miguel lernte sie Orte wie Sete Cidades, Furnas und Vila Franca do Campo kennen, auf Terceira war sie u.a. im historischen Zentrum der Inselhauptstadt Angra do Heroísmo, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Und auf Pico konnte sie die spektakulären Weingärten besuchen.

Im Rahmen der Sketch Tour Portugal lädt Turismo de Portugal in einer Aktion, die seit Mai 2017 läuft und ein Jahr lang dauert, 22 Zeichner aus aller Welt in verschiedene Regionen des Landes ein, die dann – mal in Schwarz-Weiß, mal mit Buntstiften, mal in Form von Aquarellen – ihre Eindrücke aufs Papier bringen. Auf ihren Skizzenblöcken halten sie Landschaften und Menschen, Gastronomie und kulturelles Erbe ebenso fest wie reizvolle Details, die ihren vollen Zauber erst durch die Interpretation des jeweiligen Künstlers entfalten.

Jenny Adams jedenfalls war nicht zum letzten Mal auf den Azoren. Sie sagt: „Jedes Mal, wenn ich an meine Reise zurückdenke, überlege ich sofort, wann ich wieder dorthin fliegen kann. Ich möchte unbedingt jede einzelne Insel kennenlernen und erforschen. Auch die drei, auf denen ich bereits war.“

Weitere Informationen über die Sketch Tour Portugal finden Sie unter
https://www.visitportugal.com/de/content/sketch-tour-portugal

Titelfoto: Alexandra Baptista / Tourismo de Portugal

 


ANZEIGE

Gehen Sie in Lissabon und Umgebung auf Tour


 
Unser Partner für diese Angebote ist getyourguide.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.