Indischer Michelin-Sternekoch Alfred Prasad im Martinhal Sagres

Alfred Prasad, der Londoner Sternekoch mit indischen Wurzeln, ist zu Gast an der Algarve. Für die Gäste des Martinhal Sagres Beach Family Resort Hotel kreiert der Spitzengastronom am 30. September und am 1. Oktober 2015 ein Sieben-Gänge-Dinner-Menü im O Terraco Restaurant. Ausgesuchte lokale portugiesische Produkte wie Lamm, Seebarsch oder Miesmuscheln veredelt Alfred Prasad mit dem Besten, was die indische Küche zu bieten hat. Das kulinarische Highlight wird von portugiesischen Weinen begleitet und kostet 80 Euro pro Person. Gäste, die bereits Halbpension gebucht haben, zahlen die Hälfte. Noch bis zum 31. Oktober 2015 kostet der Aufenthalt für eine fünfköpfige Familie (2 Erwachsene, 2 Kinder bis 12 Jahren und einem Baby bis 2 Jahre im Kinderbett) im Ferienhaus bei einer Dauer von vier Nächten 352 Euro pro Nacht, inklusive Halbpension. Buchungen können telefonisch unter der deutschsprachigen Reservierungshotline +351 282 240 200, per Email an res@martinhal.com oder über die Website www.martinhal.com getätigt werden.

Hyderabadi Shanks an der Algarve. Foto: Afred Prasad / David Griffen
Hyderabadi Shanks an der Algarve. Foto: Afred Prasad / David Griffen

Ob Kirchererbsen oder Tadka Moong Linsen, die Bandbreite fleischloser Gerichte in der indischen Küche ist beispiellos. Raffinierte Gewürze wie Kurkuma, Minze oder Chili sorgen für Geschmacksfeuerwerke. Bereits von Kindesbeinen an lernte Alfred Prasad die vegetarische Küche seines Vaters zu schätzen. Auch die Vorliebe für Fleischgerichte seiner anglo-indischen Mutter hinterließ Spuren und erweckte bei ihm die Leidenschaft zum Kochen. Sein Handwerk perfektionierte er in den angesagtesten und edelsten Restaurants Indiens, darunter das Bukhara im Maurya Sheraton in New Delhi und das Dakshin im Park Sheraton in Chennai, bevor es ihn im Jahr 1999 nach Großbritannien zog. Dort arbeitete er als Sous Chef im Tamarind in London Mayfair, das ihn bereits nach kurzer Zeit zum Küchendirektor und leitenden Küchenchef für die vier international bekannten Restaurants der „Tamarind Collection“ in London und Kalifornien beförderte. Im Alter von 29 Jahren avancierte er hier zum weltweit jüngsten indischen Michelin-Sternekoch. Derzeit arbeitet Alfred Prasak an seinem ersten Buch und plant in Kürze ein eigenes Restaurant in London zu eröffnen.

Foto: Alfred Prasad / David Griffen
Foto: Alfred Prasad / David Griffen

 

Foto: Alfred Prasad
Foto: Alfred Prasad

Titelfoto / Hier kocht bald der Londoner Sternekoch Alfred Prasad. / Foto: Martinhal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.