Lissabon feiert im Juni viele Feste


2 Min. Lesezeit

Geschmückte Straßen, bunte Paraden, Musik-Aufführungen und gegrillte Sardinen – im Juni wird in Lissabons Straßen ausgelassen gefeiert. Im Rahmen der „Festas de Lisboa“ finden überall in der Stadt Theater- und Musikaufführungen, Volksfeste, Tanzveranstaltungen, Konzerte und Ausstellungen statt.

Ein besonderes Highlight ist der Tag des Heiligen Antonius am 13. Juni. Eng verbunden mit den Festivitäten zu Ehren des Beschützers der Liebenden, ist auch die große Hochzeitszeremonie „Noivas de Santo António“ (Bräute des Hl. Antonius) am 12. Juni.

Ebenfalls am 12. Juni zieht durch die Prachtallee Avenida da Liberdade eine bunte Parade, bei der die Bewohner einzelner Stadtteile mit selbstgeschneiderten Kostümen sowie eigens einstudierten Liedern und Tänzen um die beste Darbietung wetteifern. Die Zuschauer verfolgen die „Marchas Populares“ von Tribünen aus, die anlässlich der Parade aufgestellt werden. Aber das bunte Event ist nicht nur ein Augenschmaus: Immer der Nase nach lassen sich die Besucher beim Fest des Heiligen Antónios leiten, denn die Luft ist erfüllt vom Geruch gegrillter Sardinen und frischen Basilikums.

Marchas na Avenida. Foto: José Frade
Marchas na Avenida. Foto: José Frade

Der Pflanze kommt übrigens eine besondere Bedeutung bei: Verliebte nutzen die Feierlichkeiten für eine Liebeserklärung und verschenken den „manjerico“, das traditionelle Basilikum, mit einem Liebesvers.

Zahlreiche andere Veranstaltungen runden die Feierlichkeiten im Juni ab. Vom 15. bis zum 22. Juni 2016 verwandelt sich die Aussichtsplattform Miradouro do Monte Agudo beispielsweise täglich in eine Tanzfläche. Rund 45 Minuten lang können Besucher hier den Klängen elektronischer Musik lauschen und dabei den Sonnenuntergang genießen.

Auch das Errichten eines Throns für den Heiligen Antonius geht auf eine lange Lissaboner Tradition zurück – nach dem Erdbeben von 1755 begannen die Einwohner kleine Altäre zu Ehren des Heiligen Antonius herzustellen. Am 4. und 5. Juni 2016 können Besucher bei einem Rundgang durch die Stadt eine besondere Ausstellung erleben: Große und kleine Einwohner wurden aufgerufen ihren eigenen Antonius-Thron zu kreieren – diese werden an beiden Tagen in den Straßen der Stadt ausgestellt.

Den Abschluss der „Festas de Lisboa“ bildet ein multikulturelles Fest am 1. Juli 2016 auf den Grünflächen vor dem Torre de Belém. Ab 17 Uhr legen DJs aus Angola, Südafrika und Portugal auf und ab 20 Uhr sorgt das Elektronik-Duo Dengue Dengue Dengue aus Peru für Stimmung. Zum großen Finale kommt es ab 22 Uhr mit der portugiesisch-angolanischen Kuduro-Band Buraka Som Sistema.

Weitere Informationen:

www.visitlisboa.com und www.festasdelisboa.com

Titelfoto / Festas de Lisboa. / Foto: José Frade


ANZEIGE

Gehen Sie in Lissabon und Umgebung auf Tour


ANZEIGE

Booking.com


Weitere Anregungen für Lissabon und Umgebung


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.