Blick aus dem Palácio da Cidadela auf den Hafen. Das Restaurant Maria Pia ist eine Empfehlung wert. Foto: Ingo Paszkowsky

Cascais: Weltstars zu Gast in einem der schönsten Orte Portugals Zu seinem 15. Geburtstag kehrt das legendäre EDPCOOLJAZZ-Festival an seinen Geburtsort zurück

4 Min. Lesezeit

Wer nach Portugal fährt, sollte auf jeden Fall auch Cascais besuchen. (Lesen Sie dazu auch das Cascais-Special unserers Schwester-Portals Lassuns.reisen.) Für diesen Sommer gibt es einen Grund mehr, dieser wunderschönen Stadt einen Besuch abzustatten. Das im Jahr 2004 erstmals veranstaltete EDPCOOLJAZZ-Festival feiert seinen 15. Geburtstag dort, wo alles anfing: im Hippodrom Manuel Possolo und im angrenzenden Parque Marechal Carmona, beide in bester Lage von Cascais. „Wir wollen, dass die 15. Ausgabe des Festivals die beste aller Zeiten wird“, sagt Karla Campos, die das hochklassige Musikevent über all die Jahre organisiert hat.

Die Besetzung ist nahezu eine Garantie, dass sie recht behält: Angekündigt sind internationale Stars aus der Jazz- und Pop-Welt, die man nicht so oft live erleben kann – und dann noch in diesem Umfeld.

Los geht es am 11. Juli mit David Byrne, der bereits in den siebziger Jahren mit seiner Band Talking Heads für Furore sorgte und bis heute zu den stilprägenden Köpfen intelligenter Popmusik gehört. Am 17. Juli spielen die Kanadier von BADBADNOTGOOD ihren elektronisch geprägten und tanzbaren Crossover-Jazz, der mitunter aber auch kräftig rocken kann.

Tags darauf hat Salvador Sobral ein Heimspiel – jener Sänger, der im vergangenen Jahr beim Eurovision Song Contest in Kiew mit seinem melancholischen Liebeslied die gesamte Musikwelt verzauberte. Nach einer erfolgreichen Herztransplantation steht er nun wieder mit frischer Energie auf der Bühne und knüpft mit einer Mischung aus Jazz-Standards und südamerikanischen Klängen an seinen Erfolg an.

Cascais

Gregory Porter (Auftritt am 20. Juli) ist in der Jazzwelt nicht nur wegen seiner unverwechselbaren Ballonmütze, sondern vor allem wegen seiner weichen Baritonstimme bekannt, mit der er in Cascais u.a. Songs von Nat King Cole singen wird.

Soul-Pop vom Feinsten verspricht am 26. Juli der Auftritt der Britin Jessie Ware, die gleich noch den jungen Singer/Songwriter Jordan Rakei mitbringt.

Am 28. Juli steht dann ein echtes musikalisches Urgestein auf der Bühne des Hippodroms: Der gebürtige Nordire Van Morrison wurde in den 60er Jahren als Frontmann der Band Them bekannt und schrieb seitdem unzählige Songs, die er mit seiner unverwechselbaren, rauen Stimme zu Welthits machte – „Tupelo Honey“, „Bright Side of the Road“ oder „Gloria“ wurden auch von zahllosen Kollegen erfolgreich gecovert.

Altmeister Van Morrison tritt beim 15. EDPCOOLJAZZ in Cascais auf. Außerdem wird eine von ihm signierte Gitarre für einen guten Zweck versteigert. Foto: EDPCOOLJAZZ / Bradley Quinn

Der Clou:

Auch in diesem Jahr wird wieder ein Instrument im Rahmen des SOLIDARITY GUITAR-Projekts für einen guten Zweck versteigert. Unter  https://www.esolidar.com/b/edpcooljazz kann man eine FENDER-Gitarre – Standard Stratocaster Maple Neck Black erstehen, höchstpersönlich signiert von Legende Van Morrison. Der gesamte in der Auktion erzielte Erlös geht an den Verein CERCIA Cascais, der sich der Bildung und Rehabilitation von Schulkindern mit geistiger Behinderung widmet. Die Gebotsabgabe endet am 30. Juni.

Das Projekt begann im Jahr 2015 mit der Versteigerung einer Gitarre von Mark Knopfler und brachte 8.000 € für einen gemeinnützigen Zweck. Für die Gitarre von Chrissie Hynde im Jahr 2017 konnten rund 1.500 Euro gesammelt werden.

Schon jetzt steht fest, dass die Gitarre von Van Morrison kein „Schnäppchen“ sein wird, denn momentan steht das Gebot bereits bei 2000€.

 

Der letzte Abend des Festivals gehört dann am 31. Juli Norah Jones. Die Amerikanerin schafft es immer wieder, mit traumwandlerischer Sicherheit zwischen Jazz und Country, Rock und Soul zu wechseln – ihre Alben „Feels Like Home“ und „Come Away with Me“ standen wochenlang auf Spitzenplätzen der Charts.

Ein kurzes Video zum Einstimmen

Das Programm

David Byrne

11. Juli, Hipódromo Manuel Possolo, Cascais
Tickets zum Preis von 25 bis 70 Euro

BADBADNOTGOOD

Dead Combo
17. Juli, Parque Marechal Carmona, Cascais
Tickets  von 30 bis 40€

Curadoria de Salvador Sobral

Toty Sa Med
18. Juli, Parque Marechal Carmona, Cascais
Tickets von 30 bis 40€

Gregory Porter

Elas e o jazz
20. Juli, Hipódromo Manuel Possolo, Cascais
Tickets von 25 bis 50€

Jessie Ware

Jordan Rakei
26. Juli, Parque Marechal Carmona, Cascais
Tickets von 30 bis 40€

Van Morrison

28. Juli, Hipódromo Manuel Possolo, Cascais
Tickets von 25 bis 75€

Norah Jones

31. Juli, Hipódromo Manuel Possolo, Cascais

Tickets zum Preis von 25 bis 70€

 

Weitere Informationen und Tickets unter (auch in englischer Sprache):

www.edpcooljazz.com

 

Weitere Klickvorschläge:

www.facebook.com/edpcooljazz

https://play.spotify.com/user/edpcooljazz

https://instagram.com/edpcooljazz

https://www.youtube.com/user/edpcooljazz

Titelfoto / Blick aus dem Palácio da Cidadela auf den Hafen. Das Restaurant Maria Pia ist eine Empfehlung wert. / Foto: Ingo Paszkowsky

Der Leuchtturm (Farol de Santa Marta) und die Casa de Santa Maria. Foto: Ingo Paszkowsky
Der Leuchtturm (Farol de Santa Marta) und die Casa de Santa Maria. Foto: Ingo Paszkowsky

 


Weitere Reiseanregungen für Lissabon & Umgebung


 


ANZEIGE

Gehen Sie in Lissabon und Umgebung auf Tour


 
Unser Partner für diese Angebote ist getyourguide.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.