Algarve-Wein selbst gemacht – als Besucher oder als echter Winzer Richtiger Winzer mit eigenem Weinberg

3 Min. Lesezeit

Welcher Wein-Fan träumt nicht manchmal davon, für seine Freunde eine Flasche zu öffnen und beiläufig zu sagen: „Diesen Wein habe ich übrigens selbst gemacht.“ An Portugals beliebter Sonnenküste kann man diesen Traum jetzt realisieren. Die Quinta dos Vales, eines der renommiertesten Weingüter der Algarve, bietet Interessenten die Möglichkeit, tief in die Materie des Weinmachens einzutauchen oder sogar selbst Winzer zu werden.

Quinta dos Vales in der Algarve. Foto: Algarve Tourism Bureau

Zum Start erst mal eine Flasche

Die Einsteigerklasse in die „Wine Experience“ ist der rund dreistündige Flaschen-Blending Workshop, bei dem die Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung eines Kellermeisters aus fünf sortenreinen Basisweinen ihre ganz eigene Cuvée zusammenstellen. Der Kurs beinhaltet auch eine Führung durch alle Bereiche des Anwesens – und natürlich eine, auf Wunsch und gegen Aufpreis auch mehrere Flaschen vom „eigenen“ Wein – professionell verkorkt und mit Wachs versiegelt.

Für Fortgeschrittene: Die Fass-Cuvée

Deutlich anspruchsvoller ist der Fass-Cuvée-Workshop, dessen Teilnehmer aus den angebauten Rotweinsorten Touriga Nacional, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, Alicante Bouschet und Touriga Franca ein ganzes Barriquefass aus französischer Eiche mit 225 Litern Inhalt zusammenstellen. Dort reift die Cuvée dann bis zu 12 Monate, wobei die angehenden Kellermeister alle drei Monate die Möglichkeit haben, ihr „Baby“ zu besuchen und so den Reifungsprozess des Weins zu begleiten und nachzuvollziehen. Nach dem Ende der Reifezeit wird der Wein auf 288 edle Flaschen gezogen, mit Qualitätskorken und einer noblen Kapsel verschlossen. In der Flasche reifen die feinen Tropfen dann weitere zwei Jahre bis zur Trinkreife nach.

Foto: Algarve Tourism Bureau

Richtiger Winzer mit eigenem Weinberg

Wer nach dieser Erfahrung Lust auf noch mehr Winzerleben hat, kann auf der Quinta dos Vales auch einen eigenen Weinberg kaufen, dort ein Wohnhaus errichten und fortan am Morgen inmitten der eigenen Rebstöcke aufwachen. Da allerdings von der Neupflanzung der Reben bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Ernte die Voraussetzungen für einen Qualitätswein mitbringt, etwa sieben Jahre vergehen, brauchen die frisch gebackenen Weinbauern reichlich Geduld. Oder sie nutzen das Angebot, zwischenzeitlich einen der anderen Hügel der Quinta dos Vales zu pachten und mit dem Ertrag fast sofort ins Weingeschäft einzusteigen.

Foto: Algarve Tourism Bureau

Die Quinta dos Vales liegt in Estômbar in der Nähe von Portimão. Die ersten Reben wurden dort in den
achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts angebaut. 2006 kaufte der jetzige Eigentümer, der Deutsche
Karl Heinz Stock, das Anwesen. Er erneuerte sowohl die Rebstöcke wie auch die technischen Anlagen.

Wer die auch als Eventzentrum genutzte Quinta besucht, wird nicht nur von den ausgezeichneten
Weinen, sondern auch von zahlreichen, farbenfrohen Plastiken des Eigentümers sowie mehreren
geschmackvoll eingerichteten Ferienhäusern begeistert sein. Kleine Gäste freuen sich über den ebenfalls
auf dem Gelände liegenden Streichelzoo.

Mehr Infos (in deutscher Sprache):

www.quintadosvales.eu

Titelfoto: Algarve Tourism Bureau

Foto: Algarve Tourism Bureau

 


Weitere Beiträge über die Algarve

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.